Totaler Wahnsinn

In der vergangenen Woche ist mir vermutlich die allerletzte Sicherung durchgebrannt… Auf einmal hatte ich das Verlagen, English Paper Piecing – eine Patchworktechnik, die per Hand genäht wird zu testen. Sehr erstaunlich, da es mir oft zu „aufwändig“ ist, die Wendeöffnung eines Loops per Hand zu verschließen.

Am Wochenende habe ich einige Arbeiten entdeckt, die mich sehr inspiriert haben und da war der Wunsch auch schon geweckt, die Technik zu testen. EEP ist eine hervorragende Art um die ganzen Mini-Reste zu verarbeiten, die man aufhebt, da man sich gaaaanz sicher noch mal braucht. Und ja…. ich brauche sie tatsächlich 😉

Besonders schön ist es, dass man die Sachen, genau wie Strickzeug, einfach überall mit hin nehmen kann, um mal eben etwas zu nähen. So schleppe ich sie jeden Tag mit nach Hause und nutze jede freie Minute.

IMG_3201
Das war mein erster Versuch.
Darüber nachdenken, wie lange ich für dieses kleine Stück gebraucht habe, darf ich nicht, denn es ist verrückt wie dabei die Zeit verfliegt.
IMG_3206

Am Wochenende habe ich mich mich an einem Rose Star versucht, der fast fertig ist. Ich kann es kaum erwarten das Papier zu entfernen.
Von einem Projekt kam ich zu anderen und meine Pläne sind vollkommen irrsinnig 🙂

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!

One comment

Schreibe einen Kommentar


*